Galerie „Alte Schule“

 35080 Bad Endbach, Kirchweg / Alte Bergstrasse
 
Kunst- und Kulturhaus
 
<h2>Alte Schule</h2>
 
 
 
 
 
 

Das Kunst- und Kulturhaus Alte Schule in Bad Endbach ist ein  kultureller Mittelpunkt des Kneipp-Heilbades und wurde 1998 offiziell eröffnet.

Das Haus ist in drei Bereiche gegliedert:

  • die Galerie von Brigitte Koischwitz
  • der Raum für Wechselausstellungen und Veranstaltungen
  • das Kneipp-Museum

 

Im Laufe jeden Jahres finden hier eine Vielzahl von interessanten Veranstaltungen u.a. Vorträge, Ausstellungen, Kreativ-Angebote und vieles mehr statt. Bei der Gestaltung des Programms sind neben der Gemeinde Bad Endbach auch der örtliche  Kunst- und Kulturkreis Palette (mehr dazu auf der Internetseite der Palette) und die Künstlerin Brigitte Koischwitz beteiligt.

 

Brigitte Koischwitz präsentiert dort, regelmäßig und zu individuellen Terminen für Gruppen, ihr bekanntes „Ein-Frau-Theater“!

 


Öffnungszeiten : 

Mittwoch, Samstag und Sonntag

von 15.00 – 17.00 Uhr

April – Oktober

Adresse:

Kirchweg 3, 35080 Bad Endbach

BEMERKUNG:

Bitte berücksichtigen Sie die schwierige Parksituation und benutzen Sie die Parkplätze am Kur- und Bürgerhaus. Zum Kunst- und Kulturhaus Alte Schule gehen Sie dann die Herborner Str. bergauf und biegen nach 100 m rechts in den Kirchweg ein.

 

 

Telefonisch erreichbar:

  • 02776/ 8310  (zu den Öffnungszeiten)
  • 06462/ 2123 (Lesungen und Führungen: Brigitte Koischwitz)

 

Sie erreichen Bad Endbach über die Sauerlandlinie (A45); Abfahrt Herborn Süd, dann folgen Sie der B277 Richtung Gladenbach und anschließend der B255 ebenfalls Richtung Gladenbach. Von Bischoffen biegen Sie links in Richtung Bad Endbach ab. Von Marburg oder Gießen aus erreicht man Bad Endbach über Gladenbach (B255)

KNEIPPMUSEUM »ALTE SCHULE«

Brigitte Koischwitz, Malerin und Autorin aus Römershausen in der Nähe von Marburg, hat in
den unteren Räumen des Kunst- und Kulturhauses Alte Schule mit viel Sinn für schönes Ambiente eine Galerie eingerichtet. Viele Sommer hat sie auf Sylt verbracht und dort sind ihre Geschichten von Strand, Sonne, Meer und vor allem den Menschen entstanden. Alltägliche Begebenheiten, heiter und treffsicher formuliert, finden sich auch in ihren Büchern wieder. Dank ihrer positiven Lebenseinstellung sind sie zur Lektüre ganz eigener Art geworden. Alle Bücher wurden von der Autorin selbst illustriert und ein Besuch in der Galerie bietet die Gelegenheit, viele ihrer ansprechenden Bilder zu bestaunen.

genauer gesagt in die 50er Jahre, lädt der Besuch des Kneipp-Museums im Kunst- und Kulturhaus Alte Schule ein. Wer die Holztreppe des alten Schulhauses überwunden und einen Blick auf das alte Endbach geworfen hat wird, wie früher jeder Kurgast, am Bahnhof willkommen geheißen. Und das in einer Zeit, als noch der Dienstmann die Gepäckkarre schob und die Kinder in dem Kurgast lernten.

In ein Gästezimmer des Jahres 1952 zeigt der erste der beiden Museumsräume. Bett und Spind, Nachttischchen und Blumenständer dürfen nicht fehlen. Auch nicht die aktuelle Ausgabe der Kneipp-Blätter. Gleich daneben das typische Interieur der Gaststätten jener Zeit mit Radio oder den beliebten Schreiben von »Polydor«. Ein Speisekartenauszug fehlt eben so wenig wie Werbeprospekte von Endbacher Firmen.

Der Kneipp-Kur ist ein weiterer Raum mit alten kneippschen Behandlungsgeräte und Erinnerungen der Bad Endbacher an jene besondere Zeit als Hörstudie. Selbst das Bohnengerank fehlt nicht, hinter dem im Garten die Kneippschen Güsse verabreicht wurden. Alles in allem ein amüsanter Überblick über die Aktivitäten jener Jahre. Und wer über die anschaulichen Informationstafeln hinaus mehr wissen möchte,

der lässt sich von Galeristin Brigitte Koischwitz durch das Museum führen.

Viele Endbacher haben im heutigen Kunst- und Kulturhaus Alte Schule noch selbst die Schulbank gedrückt. 1833 wurde die Schule in Endbach gebaut, damals einstöckig und in den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts aufgestockt. Im Zuge der Dorferneuerung wurde 1998/1999 das alte Gebäu- de, das unter Denkmalschutz steht, saniert. Die Alte Schule und ein architektonisch gelungener Anbau beherbergen heute ein Kneipp-Museum, einen Ausstellungsraum und eine Galerie. Gleich beim Betreten des Hauses dürfte sich der ein oder andere noch an eigene Schulerfahrungen erinnern, angesichts von Tintenfass oder alten Schulheften.

Das Kunst- und Kulturhaus Alte Schule in Bad Endbach ist mittlerweile kultureller Mittelpunkt des Kneippheilbades Vielzahl von interessanten Veranstaltungen des Kunst- und Kulturkreises Palette statt. Vorträge, Ausstellungen, Kreativ-Angebote und vieles mehr.

Ein besonderer Genuss ist es,
»Brigittes vergnügliches Einfrautheater« in den Räumen der Galerie zu erleben. Mit Charme und Esprit gelingt es ihr, die Besucher in die heitere, besinnliche oder nachdenkliche Welt einer Frau zu entführen, die das Auf und Ab des Lebens mit viel Humor bewältigt. Niemand wird so schnell einen Nachmittag oder Abend mit dieser realistischen und doch so phantasievollen Frau vergessen.

 

Nachricht an uns

in der Nähe:

Bad Endbach | HOME

marburg

gladenbach